Samstag, 20. Oktober 2018
Solidaritätsanzeige

Clément Méric Am gestrigen Mittwoch gegen 18 Uhr haben drei Naziskins von der neofaschistischen »Jeune Nationaliste Révolutionnaire« (JNR) am Bahnhof Haussmann - Saint-Lazare im 9. Arrondissement der französischen Hauptstadt Paris den jungen Antifaschisten Clément Méric angegriffen und so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb. Die Täter trugen Bomberjacken und Springerstiefel. Der Vorfall reiht sich ein in eine Anzahl von Nazi-Übergriffen, die im Zusammenhang mit den Protesten gegen die »Ehe für alle« zugenommen haben. Neonazis haben die von Spießbürgern und Konservativen getragenen Aktionen gegen die »Homo-Ehe« und das Recht für gleichgeschlechtliche Paare, Kinder zu adoptieren, in Frankreich massiv unterwandert.

 

Der 18jährige Clément war linker Gewerkschafter und studierte Politikwissenschaft. Bei dem Überfall am gestrigen Abend prügelten die Neonazis mit Faustschlägen auf den jungen Antifaschisten ein, der gerade ein Bekleidungsgeschäft verlassen hatte. Dieser schlug mit dem Kopf auf das Pflaster auf und verlor das Bewusstsein. Er wurde ins Salpêtrière-Krankenhaus eingeliefert, doch die Ärzte konnten sein Leben nicht mehr retten.

Schon länger geplant ist am Wochenende in Paris ein Solidaritätsfestival für von staatlicher Repression betroffene Antifaschisten. Dieses wird nun zum Anlaufpunkt für Protestaktivitäten am Wochenende.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.