Dienstag, 20. November 2018
Solidaritätsanzeige

attacattacAnlässlich des Treffens der Bundeskanzlerin Angela Merkel und des französischen Präsidenten Francois Hollande am heutigen Sonntag in Reims kündigen Attac Deutschland und Attac Frankreich eine Protestaktion an. Vor genau 50 Jahren hatten Adenauer und de Gaulle in der nordfranzösischen Stadt ihren Willen zur deutsch-französischen Versöhnung bekundet.



Eine enge Verbundenheit gibt es auch zwischen den globalisierungskritischen Bewegungen in Frankreich und Deutschland. Und die ist dringend nötig, angesichts der neoliberalen Angriffe auf die sozialen und demokratischen Rechte. Deshalb wollen wir den Tag nutzen, um unsere Entschlossenheit zu zeigen, gemeinsam für den Bau eines neuen, eines solidarischen Europas zu streiten" , sagte Hugo Braun vom deutschen Attac-Koordnierungskreis.

"Freundschaftliche Beziehungen zwischen den europäischen Völkern und nicht allein Frankreich und Deutschland, erfordern eine Neugründung Europas demokratisch, ökologisch und sozial. Sie verlangen auch eine Neugestaltung der internationalen Beziehungen unter partizipativer Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger", erklärte Aurélie Trouvé, Co-Präsidentin von Attac Frankreich. "Die aktuelle Austeritätspolitik in der Eurokrise ist menschenverachtend, der Fiskalpakt ist ein zentrales Element davon. Dass hier in Reims deutsche Gegner dieser Politik dabei sind, ist ein starkes Symbol unserer Solidarität", fügte sie hinzu.

"Die Solidarität zwischen Menschen aus Frankreich und Deutschland ist deutlich älter als 50 Jahre", sagte Hugo Braun. "Sie reicht von der Unterstützung der Pariser Commune durch die junge deutsche Sozialdemokratie über den gemeinsamen Kampf von Deutschen und Franzosen gegen dem Faschismus in den Nazi-Konzentrationslagern und in der Resistance bis zu den großen Demonstrationen des Europäischen Sozialforums für ein anderes Europa. Heute führen wir mit unserem Kampf gegen Fiskalpakt und Entdemokratisierung genau diese Tradition fort."

 

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.