Donnerstag, 21. Juni 2018
Solidaritätsanzeige

In New York ist am Montag die US-Folklegende Pete Seeger im Alter von 94 Jahren verstorben. Das berichtet die »New York Times« heute in ihrer Onlineausgabe. Pete Seegers Enkel Kitama Cahill Jackson habe bestätigt, dass sein Großvater aus natürlichen Gründen im Presbyterian Hospital entschlafen sei.

 

Pete Seeger wurde am 3. Mai 1919 in New York geboren. Der Sohn eines Musikwissenschaftlers und einer Geigenlehrerin widmete sich früh der Sammlung von US-Volksliedern und Südstaaten-Blues. Mit seinem fünfsaitigen Banjo spielte er bald auch eigene Lieder, in denen er sich mit der Arbeiterbewegung und den Kämpfen von unterdrückten Minderheiten und Völkern solidarisierte. 1941 gründete er zusammen mit Woody Guthrie, Lee Hays und Millard Lampell »The Almanac Singers«. Im Jahr darauf rief er in New York mit People's Song die erste Volksmusikerorganisation ins Leben, die sich nach seinen Intentionen »deutlich von den gelehrten Volksmusikgesellschaften abgrenzen« sollte. 1949 gründete er dann zusammen mit dem Sänger Lee Hays sowie Ronnie Gilbert und Fred Hellermann das Quartett The Weavers.

1955 verweigerte Pete Seeger vor McCarthys Komitee für unamerikanische Umtriebe die Aussage. Als Folge davon wurde er zu zehn Jahren Haft verurteilt, von denen er ein Jahr im Gefängnis absitzen musste. In den folgenden 17 Jahren wurde er von den kommerziellen US-Medien boykottiert.

1969 war er Mitbegründer der Umweltschutzorganisation Clearwater. Er gab 1972 das Buch »The Incompleat Folksinger« heraus, das ein Standardwerk über die amerikanische Folk-Musik wurde.

In den 60er Jahren kämpfte Pete Seeger mit seinen Liedern für Frieden, für die Gleichberechtigung der Schwarzen und für die Emanzipation der Arbeiterklasse. 1986 war er zu Gast in der DDR beim 16. Festival des politischen Liedes.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.