Ukraine

Flugzeugkatastrophe bei Donezk. Grafik: RIA NowostiDie USA haben eingeräumt, keine Beweise dafür zu haben, wer für den Abschuss der malaysischen Boeing 777 über dem Osten der Ukraine verantwortlich ist. Statt wie in den vergangenen Tagen Russland die Schuld zu geben, rudert Washington zurück. Man wolle nicht ausschließen, dass die Maschine von den Aufständischen »versehentlich« abgeschossen worden sei, teilten ranghohe Vertreter der US-Geheimdienste am Mittwoch Journalisten mit. Allerdings beharrten die Sprecher auf der Version, dass das Flugzeug mit 298 Insassen mit einer Boden-Luft-Rakete vom Typ Buk (SA-11) von dem Territorium abgeschossen wurde, das von Aufständischen kontrolliert wird. »Wir wissen nicht, wer auf den Knopf gedrückt hat«, erklärte einer der Sprecher. »Wir wissen weder den Namen, noch den Dienstgrad. Die wahrscheinlichste Erklärung ist ein Fehler: Die Rakete wurde von einer schlecht ausgebildeten Mannschaft abgefeuert.«

 

Es gebe weder Zeugnisse für eine Präsenz von Russen an der Stelle des Raketenstarts, noch dafür, dass russische Fachleute den Milizen die Anwendung von Buk-Raketensystemen beigebracht haben, so die US-Spezialisten. Allerdings warfen die Teilnehmer des Briefings Russland erneut Waffenlieferungen an die Volkswehr-Milizen vor. Zugleich gaben sie aber zu, dass vor dem Flugzeugabschuss keine Bewegungen von Buk-Komplexen über die Grenze registriert worden seien. Sicher zeigten sich die US-Geheimdienste aber, dass das ukrainische Militär nicht für den Abschuss der malaysische Boeing verantwortlich gewesen sei. Ob das auch für die faschistischen Milizen und ausländischen Söldner gilt, teilte die Quelle nicht mit.

Quelle: RIA Nowosti / RedGlobe

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.