Freitag, 14. Dezember 2018
Solidaritätsanzeige

Kommunistische Partei der TürkeiKommunistische Partei der TürkeiAngesichts der schrecklichen Bombenanschläge im türkischen Reyhanli am vergangenen Wochenende, bei denen Dutzende Menschen das Leben verloren haben, hat das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Türkei (TKP) eine Erklärung veröffentlicht. Die in der Türkei legal arbeitende Organisation ging 2001 aus der Partei für Sozialistische Macht (Sosyalist İktidar Partisi, SİP) hervor. In ihrer Erklärung stellt das ZK der Partei einen Zusammenhang zwischen dem Attentat in der Türkei und dem von Ankara mit angeheizten Krieg in Syrien her. Wir dokumentieren den Wortlaut des Kommuniqués, das von in Deutschland lebenden Mitgliedern der TKP übersetzt worden ist.

 

Das ist die Bankrotterklärung der imperialistischen Politik!
Außenmister Davutoglu muss sofort zurücktreten!

Nach den ersten Erkenntnissen haben über 40 Menschen ihr Leben bei den Anschlägen verloren. Wir trauern um sie, senden den Hinterbliebenen unser Beileid und wünschen den Verwundeten schnelle Genesung.

Die Hintergründe der Anschläge sind noch nicht bekannt. Gewiss ist nur, dass das Vertrauen in die AKP-Regierung und ihren Ermittlungsbehörden Schaden genommen haben.

Seit nun zwei Jahren werden in Syrien täglich Bombenanschläge verübt, bei denen Tausende Menschen ihr Leben verloren haben. Es ist bekannt, dass diese Bomben teilweise in den Terrorzentren in Reyhanli hergestellt und dann nach Syrien geschmuggelt werden.

Wir vertrauen einer Regierung nicht, die die Unterstützung von solchen Terrororganisationen zum Teil ihrer Außenpolitik erklärt. Auch die Reaktionen der Bevölkerung nach den Anschlägen in Reyhanli zeigen diesen Vertrauensverlust in die Politik der Regierung.

In den Autos können auch jene Bomben explodiert sein, die gegen das Assad-Regime in Reyhanli hergestellt wurden. Es kann auch sein, dass die Feindseligkeiten und Kämpfe in Syrien nun grenzübergreifend in unserem Land ankommen sind.

Eines wissen wir: Die AKP-Regierung ist Unterstützer der blutigen Anschläge in Syrien. Die Türkei wird unter dem Mantel der »umfassenden Diplomatie« immer mehr in einen fürchterlichen Krieg hineingezogen.

Für das Ziel, eine Regionalmacht zu werden, werden die Feinde des syrischen Volkes unterstützt. Die Rechnung für diese falsche Politik müssen die Bewohner der Provinz Hatay und unseres Landes zahlen.

Diese Anschläge zeigen, dass die Politik der AKP-Regierung gescheitert ist. Der Architekt der menschenfeindlichen, kriegstreiberischen Außenpolitik, der Außenminister der Türkei, Ahmet Davutoglu, muss sofort zurücktreten!

Die AKP-Regierung wird für ihre unmenschliche Verbrechen gegen das syrische Volk zahlen!

Kommunistische Partei der Türkei
Zentralkomitee

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.