Freitag, 16. November 2018
Solidaritätsanzeige

Finnische Kommunistinnen während des ParteitagesAm 8. und 9. Juni tagte in Vantaa nahe Helsinki der diesjährige Parteitag der Kommunistischen Partei Finnlands (SKP). Mehr als 200 Delegierte diskutierten und fassten Beschlüsse, die die Richtung der finnischen Kommunisten für die nächsten drei Jahre festlegen. Als internationale Gäste nahmen an dem Kongress unter anderem Vertreter der Südafrikanischen KP, der KP der Russischen Föderation, der KP Kubas und der Europäischen Linken teil. Aus Deutschland war die DKP durch ihren internationalen Sekretär Günter Pohl auf dem Kongress vertreten.

 

Der Kongress verabschiedete unter anderem ein Aktionsprogramm gegen die Kürzungspolitik der finnischen Regierung, gegen die EU-Verträge und gegen die NATO. Auf dem Parteitag wurde zudem eine Initiative gestartet, bei der nächsten Parlamentswahl 2015 eine gemeinsame Liste der KP, der »radikalen Linken« sowie »rot-grünen-Kräften« zu bilden.

Zum neuen Vorsitzenden der SKP wurde Juha-Pekka Väisänen gewählt, der bislang Generalsekretär der Partei war. Väisänen ist 46 Jahre alt, Mitglied des Kultur- und Bibliotheksausschusses von Helsinki, Konzeptkünstler und in der Friedens- und Queerbewegung aktiv. »Erfreut stellen wir fest, dass Juha-Pekka der erste queere Vorsitzende einer Kommunistischen Partei ist«, kommentiert dies DKP-queer auf ihrer Homepage. Zum neuen Generalsekretär der SKP wurde der 24jährige ehemalige Vorsitzende des Kommunistischen Jugendverbandes, Heikki Ketoharju, gewählt. Stellvertretende Vorsitzende wurden die 35jährige Emmi Tuomi und der 58jährige Schlosser Pauli Schadrin.

Der bisherige Vorsitzende Yrjö Hakanen hatte bereits im vergangenen Herbst angekündigt, nicht mehr zur Wiederwahl antreten zu wollen. Er hatte die SKP mehr als 20 Jahre lang geführt. Hakanen wird unter anderem als Mitglied des Stadtrats von Helsinki weiter für die Partei und die Bevölkerung tätig sein.

Quelle: dkp-queer.de / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.