Freitag, 14. Dezember 2018
Solidaritätsanzeige

Die türkische Polizei hat gestern Nachmittag unter Einsatz von massiver Gewalt ca. 50 Anwältinnen und Anwälte verhaftet und mitgenommen. Diese hatten – zum Teil in Robe – friedlich im Çağlayan Gerichtsgebäude gegen das gewaltsame Vorgehen der Polizei auf dem Taksim-Platz protestiert. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) verurteilt die exzessive Polizeigewalt gegen Anwältinnen und Anwälte sowie weitere Demonstranten aufs schärfste und ruft die türkischen Behörden auf, die Menschenrechte zu achten.

 

Bei den Verhaftungen ging die Polizei anscheinend wahllos vor und nahm alle Anwältinnen und Anwälte mit, die ihren Weg kreuzten. Die umstehenden Anwältinnen und Anwälte forderten die Polizisten auf, sie ihres Berufes nachgehen zu lassen. Anschließend forderten ca. 100 nicht verhaftete Anwältinnen und Anwälte vor den Polizeistationen der Stadt die Freilassung ihrer Kollegen. Einige Stunden später wurden alle verhafteten Anwältinnen und Anwälte aus der Haft entlassen.

»Der erfolgreiche Einsatz der türkischen Anwaltschaft für ihre verhafteten Kollegen zeigt, welche außerordentliche Bedeutung die Versammlungs- und die Meinungsfreiheit in der politischen Auseinandersetzung haben. Ohne die Gewährleistung dieser Rechte ist die Demokratie undenkbar«, sagte Rechtsanwalt Prof. Dr. Ewer, Präsident des Deutschen Anwaltvereins.

»Der DAV ist sehr besorgt über die Einschüchterungsversuche gegen die türkische Anwaltschaft und ruft die türkischen Behörden auf, die Freiheit und Unabhängigkeit der Anwaltschaft zu garantieren«, so Ewer weiter. »Die Verhaftungen von gestern reihen sich nahtlos in das Vorgehen gegen Anwältinnen und Anwälte ein, das in der Türkei schon seit fast zwei Jahren zu beobachten ist. Mit der Anwendung von körperlicher Gewalt gegen Anwältinnen und Anwälte in Robe ist nun aber eine neue Eskalationsstufe erreicht. Der DAV fordert die türkischen Behörden auf, die Vorfälle zu untersuchen und die Beteiligten zur Verantwortung zu ziehen.«

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.