Donnerstag, 13. Dezember 2018
Solidaritätsanzeige

Amateuraufnahme vom Ort des Geschehens in CharkiwIn Charkiw haben heute Anhänger des faschistischen »Rechten Sektors« mit Schusswaffen  Demonstranten angegriffen, die gegen das selbsternannte Regime in Kiew protestierten. Die Zusammenstöße ereigneten sich Medienberichten zufolge in der Rimarskaia-Straße. Wie der Moskauer Fernsehsender RT berichtet, soll mindestens ein Mensch getötet worden sein. Die Nachrichtenagentur ITAR-TASS sprach von 15 Verletzten, unter ihnen Gegner der Putschisten und Beamte der örtlichen Polizei.

 

Augenzeugen berichteten, dass sich die Faschisten in einem Gebäude verschanzt hätten und aus den Fenstern Gummigeschosse abfeuerten, Granaten warfen und Brandsätze schleuderten.

Ausgelöst wurden die Auseinandersetzungen offenbar, als Angehörige einer pro-russischen Selbstverteidigungsgruppe einen verdächtigen VW-Bus entdeckten und versuchten, ihn zu stoppen. Es habe sich um das selbe Fahrzeug gehandelt, das auch in einen Schusswechsel am 8. März verwickelt war. Damals war ein Maidan-Gegner verletzt worden. Als der Fahrer sich weigerte, anzuhalten, folgte die Gruppe dem Fahrzeug bis zum Sitz des »Rechten Blocks« in der Rymarska-Straße. Als sie dort versuchten, das Gebäude zu betreten, wurden sie aus den oberen Stockwerken unter Feuer genommen. Daraufhin zogen sich die Aktivisten zurück, um auf Polizei und Rettungswagen zu warten.

{youtube}LJBMYCu505w{/youtube}

Unterstützt wird die extreme Rechte der Ukraine inzwischen offensichtlich von US-Aufklärungsdrohnen. Medienberichten zufolge gelang es russischen Spezialisten heute, über der Krim ein solches unbemanntes Flugzeug vom Himmel zu holen. Der Staatskonzern Rostech, dessen Techniker das Kunststück offenbar gelungen ist, erklärte, die Drohne vom Typ MQ-5B gehöre der »66. Aufklärungsbrigade« an, die eigentlich in Bayern stationiert sei. Anfang März sei diese Einheit in die ukrainische Stadt Kirowograd verlegt worden, von wo sie Aufklärungsflüge in Richtung Krim und in Russlands Grenzgebiete starten.

Quellen: RT, Stimme Russlands / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.