cubavision internacionalvtvDer Internetriese Google, dem auch das Videoportal Youtube gehört, hat am Donnerstag die Kanäle zahlreicher Medien aus Kuba und Venezuela abgeschaltet. Betroffen von der Zensur sind unter anderem Cubavisión Internacional aus Havanna und Venezolana de Televisión aus Caracas. Auch die kubanische Tageszeitung „Granma“ berichtet, dass ihr Kanal auf Youtube blockiert wurde. Auch auf Google Play, wo Apps für Android-Handys heruntergeladen werden können, wurden die Angebote aus Havanna entfernt, während die Redaktion des venezolanischen Senders keinen Zugriff mehr auf ihre Konten bei Gmail hat.

Abgeschaltet: Youtube-Kanal der Zeitung GranmaAbgeschaltet: Youtube-Kanal der Zeitung GranmaNicht mehr erreichbar sind auch die Videos der populären kubanischen Fernsehsendung „Mesa Redonda“ (Runder Tisch). Die Blockade begann gerade an dem...

Screenshot: justice.govScreenshot: justice.govDie USA brüsten sich damit, vier Öltanker auf dem Weg nach Venezuela abgefangen zu haben. Wie das Justizministerium in Washington am Freitag (Ortszeit) mitteilte, seien die Schiffe »Bella«, »Bering«, »Pandi« und »Luna« mit einer Gesamtladung von 1,116 Millionen Barrel Benzin »mit Hilfe ausländischer Partner« beschlagnahmt worden und befänden sich nun in Gewahrsam der USA. Es habe sich um die...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Die umfangreiche Untersuchung der US-amerikanischen Journalistin Anya Parampil enthüllt das Netzwerk von Korruption und Bestechung, an dem José Ignacio Hernández beteiligt ist, der bis Juli als „Anwalt“ für die nicht existierende „Übergangsregierung“ des...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro hat heute angeprangert, dass sein kolumbianischer Amtskollege Iván Duque „Scharfschützen darauf vorbereitet, mich zu ermorden“. „Scharfschützen trainieren aus Kolumbien, Iván Duque, um mich zu töten“, sagte er, ohne weitere...

MPPREWie das Außenministerium Venezuelas am Montag (Ortszeit) mitteilte, ist das Konsulat des Landes in Bogotá überfallen, geplündert und zerstört worden. Außenminister Jorge Arreaza machte die Regierung Kolumbiens für die Ereignisse verantwortlich. Wir dokumentieren nachstehend in eigener Übersetzung die offizielle Stellungnahme der venezolanischen Regierung:

Die Regierung der Bolivarischen Republik...

Venezuela steht im Vorfeld der für den 6. Dezember angekündigten Parlamentswahlen verschärft im Fadenkreuz der USA. Gut eine Woche, nachdem der Nationale Wahlrat (CNE) den Termin bestätigt hatte, drohte Präsident Donald Trump im spanischsprachigen Fernsehsender „Telemundo“: „Etwas wird mit Venezuela passieren. Das ist alles, was ich jetzt dazu sagen kann.“ Auf Nachfrage, welche Rolle die USA...

PCV VenezuelaAuf der 17. Tagung ihres Zentralkomitees hat die Kommunistische Partei Venezuelas (PCV) die Beteiligung an den Parlamentswahlen am 6. Dezember diesen Jahres beschlossen. An erster Stelle werden jetzt innerparteiliche Diskussionen über das Wahlprogramm und die möglichen Kandidatinnen und Kandidaten der PCV stehen. Gleichzeitig werden Gespräche mit nationalen und regionalen Parteien und...

jungewelt neuDen nachstehenden Beitrag übernehmen wir der Tageszeitung junge Welt vom 16. Juli 2020

Kein Land der Welt war auf die Coronapandemie vorbereitet. Nahezu überall fehlte es dem Gesundheitspersonal an ausreichend medizinischem Material und Schutzanzügen, was teilweise zu Protesten des Gesundheitspersonals führte. Auch in Venezuela, einem Land, das unter den Folgen der einseitigen Strafmaßnahmen...

In Venezuela wird am 6. Dezember ein neues Parlament gewählt. Das kündigte die neue Präsidentin des Nationalen Wahlrats (CNE), Indira Alfonzo Izaguirre, am 1. Juli an. Die Bürger des Landes, die noch nicht im Wahlregister erfasst sind, sollen sich zwischen dem 13. und 26. Juli eintragen können, Parteien sollen ihre Kandidatinnen und Kandidaten zwischen dem 10. und 19. August anmelden.

Es geht...

Zum Jahrestag der Unabhängigkeit Venezuelas hat Kubas Präsident Miguel Diaz-Canel die Solidarität mit Venezuela bekräftigt. Auf Twitter schrieb Diaz-Canel: „Zu diesem neuen Jahrestag sende ich den lieben Menschen von Bolivar und Chávez eine starke Umarmung der Solidarität. Venezuela kann immer auf Kuba zählen.“

Der 5. Juli ist der Tag der Unabhängigkeit Venezuelas. Vor 209 Jahren, am 5. Juli...

Die Leiterin der EU-Vertretung in Venezuela, Isabel Brilhante Pedrosa, war ursprünglich ausgewiesen worden als Reaktion auf neue Sanktionen der EU gegenüber dem südamerikanischen Staat. Nun einigten sich jedoch der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza und EU-Außenbeauftragter Josep Borrell darauf, dass es notwendig sei, die diplomatischen Beziehungen aufrechtzuerhalten: Pedrosa kann...

MPPREEU EADDer Auswärtige Dienst der Europäischen Union und die Regierung Venezuelas haben am Mittwoch (Ortszeit Caracas) eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht und mitgeteilt, dass der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza und EU-Außenbeauftragter Josep Borrell vereinbart hätten, den Rahmen der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Seiten beizubehalten. Deshalb verzichte Caracas auf die kurz...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Der Präsident von Venezuela, Nicolás Maduro, verurteilte die interventionistischen Aktionen Spaniens und der Europäischen Union (EU) zur Niederwerfung der Bolivarischen Revolution und beschloss, die Botschafterin dieses Kontinentalblocks in Caracas wegen ihrer wiederholten...

In der Nacht zum Dienstag hat der venezolanische Präsident Nicolás Maduro die EU-Botschafterin Isabel Brilhante Pedrosa des Landes verwiesen. Die Diplomatin habe 72 Stunden Zeit, Venezuela zu verlassen, so Maduro.
Zuvor hatte die EU elf weitere Venezolaner mit Finanzsanktionen und Einreiseverboten belegt, darunter den Präsidenten der Nationalversammlung, Luis Eduardo Parra Rivero.

„Schluss mit...

Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro kritisierte bei der Verleihung eines Nationalen Journalismus-Preises die fortgesetzte Einmischung der Europäischen Union und der ehemaligen Kolonialmacht Spanien in Venezuela. Er verkündete, dass die Botschafterin der EU in Venezuela aufgefordert wurde, innerhalb von 72 Stunden das Land zu verlassen.

Die Ausweisung der Botschafterin ist eine...

„Es ist fatal, dass die EU mitten in der Corona-Krise die Sanktionen gegen Venezuela verschärft. Die neue Sanktionsrunde ist völlig kontraproduktiv, die Ausweisung der EU-Botschafterin bedauerlich. Sanktionen und Ausweisung sollten zurückgenommen werden“, erklärt Andrej Hunko, stellvertretender Vorsitzender und europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.

Hunko weiter:

„Die Politik der...