Mittwoch, 20. Juni 2018
Solidaritätsanzeige

Die neue Website von Cuba Socialista, der alle vier Monate erscheinenden theoretischen und politischen Zeitschrift des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, wurde am Samstag den 5. Mai, am 200. Jahrestag der Geburt von Karl Marx, im Theatersaal Abelardo Estorino des Kulturministeriums vorgestellt.

„Welch besseres Geschenk könnte man Marx machen, als die Geburt unserer Website an einem Tag wie diesem“, sagte der Leiter dieser Zeitschrift, der kubanische Intellektuelle Enrique Ubieta, der hervorhob, dass von diesem Augenblick an Cuba Socialista für alle kubanischen Parteimitglieder und für die Bevölkerung unter www.cubasocialista.cu zur Verfügung stehe und natürlich für alle in der Welt, die unsere Wirklichkeit kennen lernen möchten.

Die falschen Beschuldigungen und Medienkampagnen gegen lateinamerikanische Regierungen und Führer, um sie aus dem politischen Leben herauszukatapultieren, werden von vielen als eine Wiederauflage des Plan Condor angesehen, denn die Ziele sind dieselben wie damals, nur die Methoden sind andere.

Punta Alegre, Ciego de Ávila - Die Behebung von mehr als der Hälfte der Gesamt- und Teilschäden an den Dächern der Häuser, die von Hurrikan Irma heimgesucht wurden, ist eines der wichtigsten Ergebnisse in der Provinz und stellt ein Beispiel für den Zusammenhalt der Menschen von Ciego de Ávila dar, um die Schäden dieser Witterungsunbilden zu kompensieren.

Am 6. April dieses Jahres wurde zur XIII. Biennale von Havanna aufgerufen, die vom 12 April bis 12. Mai 2019 durchgeführt werden wird. Seit dem vergangenen September haben wir die Entscheidung des Ministeriums für Kultur unterstützt, die Biennale von Havanna, wie andere Events, wegen der schweren Auswirkungen des Hurrikans Irma auf das Jahr 2019 zu verschieben; zu dem Event wurde bereits aufgerufen und seine konzeptuelle Plattform ist öffentlich.

Nur Stunden nachdem das kubanische Volk den Internationalen Tag des Arbeiters gefeiert hatte, an dem es wieder einmal einen massiven Beweis für seine Unterstützung der Revolution erbracht hatte, fand das traditionelle Treffen der Internationalen Solidarität im Kongresspalast der Hauptstadt statt.

An dem Event nahmen mehr als 1000 Gewerkschaftsaktivisten aus 66 Ländern und 241 Organisationen teil, die sich über die Herausforderungen und Leistungen der aktuellen kubanischen Außenpolitik wie auch über deren hauptsächliche Aktivitäten in der Welt auf den neuesten Stand bringen konnten.

Ansprache des Cro. Ulises Guilarte de Nacimiento, Generalsekretär des kubanischen Gewerkschaftsbundes CTC, am Internationalen Tag der Arbeit, 1. Mai 2018, auf dem Platz der Revolution in Havanna

Compañero Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas
Compañero Miguel Díaz Canel-Bermúdez, Präsident des Staats- und des Ministerrats
Sehr geehrte Gäste,
liebe Arbeiter

In diesem historischen Augenblick unseres Landes, an dem Millionen von Kubanerinnen und Kubanern überall im Land an einer massiven nationalen Mobilisierung teilnehmen, um den Internationalen Tag der Arbeiter zu begehen, der unter dem Leitspruch Einheit, Engagement und Sieg steht, es ist dies auch ein Moment, in dem wir von der Gewerkschaftsbasis aus den organischen Prozess hin zum XXI. Kongress des Kubanischen Gewerkschaftsdachverbandes entwickeln, der im nächsten Jahr seinen Abschluss findet, wenn wir den 80.Jahrestag seiner Gründung feiern.

An diesem 1. Mai, 132 Jahre nach den Ereignissen in Chicago, die den Internationalen Tag der Arbeit begründeten, waren die Kubaner die Protagonisten eines Festtages, als Beweis für ihre Unterstützung der Revolution, der Partei und der neuen Führung des Landes.

Auf dem hauptstädtischen Platz der Revolution kamen zur zentralen Veranstaltung fast 900.000 Menschen zusammen, die unter dem Vorsitz von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär der PCC, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, Präsident des Staats- und des Ministerrates, und weiterer Führungspersönlichkeiten stand.

Nach einem vernichtenden Hurrikan, mitten im Herzen der afrikanischen Wüste oder in den entlegensten Winkeln des amerikanischen Kontinents, im Gebirge, in indigenen Gemeinden, im Epizentrumvon schweren Epidemien .... Den über 407.000 Mediziner und Techniker des kubanischen Gesundheitswesens, die fast sechs Jahrzehnte lang medizinische Zusammenarbeit geleistet haben, war keine Widrigkeit zu groß, als dass sie sie daran gehindert hätte, in die Welt zu gehen, um die Bedürftigsten zu heilen.

 Kuba bekundete seine Bereitschaft, die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen mit Vietnam zu erhöhen, insbesondere mit einem Krankenhaus in der zentralen Provinz Quang Binh, das dem Land von Comandante en Jefe Fidel Castro gespendet worden war, berichtet PL.

Bei einem Besuch dieser Einrichtung erklärte die kubanische Botschafterin in Vietnam, Lianys Torres, dass Kuba bereit sei, weiterhin die historische Freundschaft zwischen den beiden Nationen in diesem und in anderen Bereichen zu ehren.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.