Freitag, 17. November 2017
Solidaritätsanzeige

bloqueo cubaFast 60 Jahre nach ihrer Inkraftsetzung verschärft sich die Politik der Blockade der Vereinigten Staaten gegen das kubanische Volk in einem Kontext der Spannungen, die die auf diplomatischem Gebiet von beiden Ländern erreichten Fortschritte beeinträchtigen.

Dies geht aus dem Bericht über die Resolution 7/15 der Generalversammlung der Vereinten Nationen mit dem Titel „Notwendigkeit der Beendigung der wirtschaftlichen, kommerziellen und finanziellen Blockade der Vereinigten Staaten von Amerika über Kuba“ hervor, der kürzlich veröffentlicht wurde und der den Schaden verdeutlicht, den Kuba dadurch erlitten hat.

In dem Dokument, das den Zeitraum zwischen April 2016 und Juni 2017 analysiert, wurde der Betrag für die realen Schädigungen in diesem Zeitraum in einer Höhe von 4,3 Milliarden US-Dollar angegeben.

Diese Zahlen bedeuten für die Insel Einschränkungen, die ihre wirtschaftliche und soziale Entwicklung beeinträchtigen, trotz der enormen Anstrengungen der kubanischen Regierung bei der Suche nach Linderung der Auswirkungen dieser obsoleten und widerrechtlichen Politik. Bildung, Gesundheit, Sport, Kultur, industrielle Entwicklung, Tourismus, Ernährung sowie Informationstechnologie und Kommunikation sind auch weiterhin einige der am stärksten von den strikten Zwangsmaßnahmen der derzeitigen US-Regierung betroffenen Zweige.

Wie aus dem Dokument hervorgeht, das auf der Website Cubaminrex veröffentlicht wurde, kommen in der Rhetorik des Weißen Hauses die Extraterritorialität, die Beeinträchtigung der Zusammenarbeit und des Völkerrechts und das Weiterbestehen ihrer Gesetze zum Ausdruck, die dem ausdrücklichen Zweck dienen, ein souveränes und unabhängiges Volk zu ersticken.

Die Unterzeichnung des Presidential Memorandum on National Security zur Stärkung der US-Politik gegenüber Kuba, das von Präsident Donald Trump in Miami bestätigt wurde, ist das jüngste Beispiel für die aggressive Eskalation gegen Kuba. Der Text, der von Kuba jedes Jahr vor der UN-Abstimmung vorgelegt wird, weist auch auf die Zeichen der Ablehnung innerhalb der amerikanischen Gesellschaft, der internationalen Gemeinschaft und auf die Forderung unseres Volkes zur sofortigen Einstellung der veralteten und gescheiterten Politik hin.

Nach 57 Jahren trügerischer Rhetorik und fehlgeschlagener Versuche, unsere Souveränität und unser Sozialprojekt zu untergraben, wird erneut bestätigt, dass die wirtschaftliche, kommerzielle und finanzielle Blockade das größte Hindernis für die Umsetzung des nationalen Plans der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes, das Wohlergehen des Volkes und die Normalisierung der Beziehungen zu den Vereinigten Staaten darstellt.

Die Präsentation dieses Dokuments ist mehr als nur ein offizieller Bericht, sie ist ein klares Zeichen dafür, dass das kubanische Volk seine Bemühungen zur Beendigung der Blockade nicht aufgeben wird. Die Wahrheit, der Respekt und die friedliche Koexistenz werden erneut die solidesten Argumente für die Verteidigung unserer Sache sein.

Die durch die Blockade während fast sechs Jahrzehnten Anwendung akkumulierten Schäden belaufen sich auf 822 280 Millionen Dollar, unter Beachtung der Abwertung des Dollars im Vergleich zum Wert de Goldes auf dem internationalen Markt.

Quelle: Granma / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.