Drucken
Kuba

Zur gleichen Zeit, in der die Welt noch unter den Verwüstungen der Brände im Amazonasgebiet leidet, die durch die Nachlässigkeit der Mächtigen hervorgerufen wurden, die sie hätten verhindern oder zur Behebung der Schäden beitragen können, perfektioniert und diversifiziert unser Land den Waldbestand. Fast ein Drittel der Insel sind, wenn wir die Wasseroberflächen außen vor lassen, von Wald bedeckt und Regierung und Staat sind bestrebt, einen harmonischen Zyklus in den unterschiedlichen Ökosystemen, aus denen sich unser Archipel zusammensetzt, aufrechtzuerhalten.

Aus diesem Grund haben es die Einrichtungen, die den Auftrag haben, die grünen Zonen des Landes zu beschützen, es sich sich zur Aufgabe gemacht, die Maßnahmen, die für die bewaldeten Flächen unternommen werden, im Hinblick auf ihren Erhalt und ihre Nutzung, auszuwerten und zu optimieren. Wie der Leiter der Forstwirtschaftsabteilung des Landwirtschaftsministeriums Antonio Guzmán Torres sagte, machte es diese Bilanz möglich, im letzten Jahr der bewaldeten Fläche 22.000 Hektar hinzuzufügen, was ein Wachstum von 0,26 % des Waldbestandes bedeutet. Daher sind zum jetzigen Zeitpunkt 31,49 % des Landes von Wald bedeckt und die Tendenz ist ansteigend.

Die vom Land in die Wege geleitete Strategie hat noch andere Ergebnisse mit sich gebracht. So wurden bis Juni 2019 neue Waldflächen von 26.165,8 Hektar durch Anpflanzen und Steuerung natürlicher Regenerierung gewonnen. Davon sind 69 % zum Zweck des Schutzes und des Erhalts gedacht, (18 166,8 Hektar), worin die 804,2 Hektar eingeschlossen sind, die an den Küstenzonen angepflanzt wurden und die 1. 478,3 in den Wasserregulierungsgürteln der Gewässer des Landes.

- Verbesserung der Struktur, Dichte und Zusammensetzung von 8 231,7 Hektar beschädigten Waldes durch Methoden der Wiederherstellung und/oder Anreicherung, Sanierung und Verbesserung der produktiven Kapazität und der des Ökosystems auf 83. 482,4 Hektar Wald über Steuerung des Fällens, der Reinigung, der gesunden Abholzung und der Rettung durch Abschneiden.

- Aufbau und Erhalt von 41.778,1 km auf der Grundlage des Schutzes gegen Waldbrände.

Eine der Projektionen des Landwirtschaftsministeriums, was die Bedeckung mit Wald angeht, besteht darin, die Forstwirtschaft auf die bestimmten Bedürfnisse der verschiedenen Gebiete sowie auf die Erfordernisse der Industrie auszurichten. Daher wird das Konzept der massiven Wiederaufforstung, das bis jetzt in Kuba vorherrschte, durch eine bessere Ordnung der Maßnahmen, die diesem Zweck dienen, ersetzt, was dazu führt, dass die Forstwirtschaft an Effizienz gewinnt.

Besondere Aufmerksamkeit wird auch auf die Technisierung der Prozesse in der Forstwirtschaft gelegt, die, zusammen mit der Anwendung von Wissenschaft und Technik, einen Anstieg der Produktivität, der Qualität, der Effizienz und der Erfolgs ermöglichen.

Die Arbeit mit forstlichem Saatgut ist für diesen Zweck entscheidend, damit allmählich und kontinuierlich die Quellen zum Erhalt des Saatguts perfektioniert werden und man eine genetische Verbesserung der wichtigen Arten erhält.Dies wird es ermöglichen, sich an die aktuellen Bedürfnisse anzupassen und die Besonderheiten jedes Gebiets zu berücksichtigen, in dem man immer nur die dort geeigneten Exemplare anpflanzt.

So ist es möglich, die Produktion forstwirtschaftlicher Güter durch intensive Forstwirtschaft zu entwickeln und gleichzeitig die Baumarten unter Berücksichtigung der Holznutzung aufeinander abzustimmen.

Eine weitere Priorität ist die Nutzung von einheimischen und bedrohten Arten in angemessenem Verhältnis zu anderen Arten.

Auf die Frage nach der Behandlung eingehend, die die bewaldeten Gebiete, die vom Bergbau ausgebeutet werden, erhalten, sagte der Leiter der Forstwirtschaftsabteilung, dass die Bergbauunternehmen und die zu ihnen gehörenden Wiederaufforstungsbrigaden damit beauftragt sind, innerhalb von höchstens zwei Jahren die Wälder wiederherzustellen. Für die Wiederaufforstung dieser Orte ist es erforderlich, organisch angereicherten Boden hinzuzufügen, denn nach der Ausbeutung durch den Bergbau muss man die Erde anreichern, um das Wiederaufforsten abschließen zu können.

DIE GIER DES FEUERS

Die übergroße Mehrheit der Waldbrände in unserem Land findet in der sogenannten kritischen Periode zwischen den Monaten Januar und Mai statt.

Nach Aussage von Antonio Guzmán steigt die Zahl aufgrund der klimatischen Bedingungen an, die sie fördern, wie intensive Trockenperioden, hohe Temperaturen, relativ geringe Feuchtigkeit und starke Winde. Trotzdem ist es in 90 % der Fälle der Mensch, der diese Katastrophe auslöst.

Wie aus einem vom Korps der Waldschützer des Innenministeriums vorgelegten Bericht hervorgeht, liegen die Hauptursachen für Brände in Kuba in dem Verbrennen aus verschiedenen Zwecken, in der Durchfahrt von Fahrzeugen, Maschinen für Landwirtschaft und Forstwirtschaft ohne Funkenschutz, in der Nachlässigkeit von wildernden Jägern und Fischern, unverantwortlichen Rauchern und dem Ernten von Bienenstöcken,

Antonio Guzmán führt weiter aus, dass ein weiterer Aspekt brennbares Material ist (Unkraut, trockenes Gras, Weideland) ist, das sich unterhalb des Waldes befindet, denn die Ausbreitungsrate des Feuers hängt im wesentlichen von den Tonnen pro Hektar dieses Materials ab. Um diesen Indikator zu reduzieren, werden in Kuba kontrollierte Verbrennungen durchgeführt.

Dass es noch an einem besonderen Plan des Ministeriums fehlt, mit dem die Anstrengungen innerhalb der Einrichtungen die Teil des Nationalen Plans zum Schutz gegen Waldbrände besser koordiniert werden könnten, ist eine der großen Herausforderungen für alle, die den kubanischen Wald schützen.

Um diese Schwäche auszugleichen und um die Risikowahrnehmung in der Bevölkerung zu steigern hat das Landwirtschaftsministerium zusammen mit dem Korps der Waldschützer eine Kommunikationskampagne entworfen, die 2017 vorgestellt wurde, um solchen Katastrophen vorzubeugen, und durch die das Bewusstsein der Menschen dafür geweckt wird, die Flora und Fauna von der zerstörerischen Kraft des Feuers zu schützen.

Quelle:

Granma Internacional


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.