Drucken
Kategorie: Kuba

Mitstreiter*innen von Cuba Sí haben einen 40-Fuß-Container mit Büromaterialien, Schreibtischen und Regalen zur Unterstützung der Arbeit unseres politischen Partners in der Solidaritätsarbeit, des Kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft (ICAP), auf die Reise nach Kuba geschickt.

Viele haben mitgeholfen, damit dieser Solidaritätscontainer auf die Reise gehen konnte: Befreundete Druckereien spendeten große Mengen Kopierpapier, Bundestagsabgeordnete halfen finanziell, und von mehreren Institutionen erhielten wir Büromöbel als Spende. Zusätzlich zu diesen materiellen Spenden kauften wir für rund 1.000 Euro viele nützliche Dinge für die Büros des Kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft (ICAP) in Havanna und in den Provinzen. Diese Solidaritätsspenden, sortiert und containertauglich verpackt, haben dann fleißige Helfer am 11. April in einen 40-Fuß-Container geladen und der Speditionsfirma übergeben. Das ICAP ist in Kuba unser Ansprechpartner in der Solidaritätsarbeit. Es pflegt Beziehungen zu über 2.000 Solidaritätsorganisationen in 152 Ländern. 

Für unsere Partner in Kuba ist diese materielle Hilfe – vor allem jetzt – besonders wichtig. Die US-Regierung hat ankündigt, am 2. Mai den Teil drei des sogenannten Helms-Burton-Gesetzes aus dem Jahr 1996 zu aktivieren. Dadurch können US-Bürger vor den Gerichten ihres Landes gegen jeden Ausländer klagen, der mit „US-Eigentum“, das von Kuba nach der Revolution verstaatlicht wurde, „illegal Handel treibt“. Diese erneute Verschärfung der US-Blockade gegen Kuba kann dazu führen, dass sich internationale Unternehmen aus dem Kubageschäft zurückziehen. Darüber hinaus hat US-Außenminister Pence öffentlich darüber gesprochen, „das Diktator-Regime in Havanna zu stürzen“.

Deshalb braucht Kuba auch weiterhin unsere tatkräftige politische und materielle Unterstützung. Unsere nächsten Solidaritätscontainer werden in wenigen Wochen an die Kinderintensivstation im Krankenhaus „Ramón González Coro“ in Havanna und an unser Landwirtschaftsprojekt in der Provinz Guantánamo gehen. Vielen Dank an alle, die uns mit materiellen und finanziellen Spenden unterstützt haben, und auch an die fleißigen Helfer, die beim Container beladen dabei waren.

Ein riesiges Dankeschön auch allen, die für die Solidaritätsprojekte von Cuba Sí seit Jahren kontinuierlich spenden! Macht mit! Unterstützt auch weiterhin unsere Solidaritätsarbeit für Kuba!

Viva la Solidaridad!

Quelle:

Cuba Sí

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.