22 | 02 | 2020

Das Netz der Nationalen Seismologischen Servicestationen Kubas registrierte um 18 Uhr 07 des gestrigen Dienstags ein wahrnehmbares Beben, das dritte in diesem Jahr – seine Koordinaten waren 19.92 Grad nördlicher Breite und 75.60 Grad westlicher Länge, ca. 40 km östlich von Santiago de Cuba.

Nach einem Bericht des Nationalen Seismologischen Untersuchungszentrums hatte es eine Stärke von 3,9 auf der Richterskala und fand in einer Tiefe von 33 km statt.

Es war im ganzen Stadtgebiet Santiagos und an einigen Stellen der Gemeinden Palma Soriano, San Luis und Songo la Maya in der Provinz Santiago de Cuba zu spüren wie auch in der Gemeinde Caimanera in der Provinz Guantánamo.

Bis zum Augenblick der Verbreitung dieser Nachricht wurden keine Schäden gemeldet

Quelle:

Granma Internacional

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.