Mittwoch, 16. Januar 2019
Solidaritätsanzeige

ColombiaBeim Referendum in Kolumbien über den zwischen der Regierung und der FARC-Guerilla ausgehandelten Friedensvertrag hat eine knappe Mehrheit gegen das Kriegsende votiert. Wie die Wahlbehörde nach der Schnellauszählung von 99,5 Prozent der Stimmen mitteilte, liegt das »Nein« mit 50,23 Prozent der Stimmen vorn, für den Frieden votierten demnach nur 49,76 Prozent. Die Beteiligung lag bei 37,5 Prozent.

Comandante Timoleón JiménezComandante Timoleón JiménezAm Montagnachmittag (Ortszeit) haben in Cartagena der oberste Comandante der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC-EP) und der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos den seit 2012 zwischen beiden Seiten ausgehandelten Friedensvertrag unterzeichnet. Die offizielle Zeremonie in der Stadt an der Karibikküste wurde mit einer Schweigeminute für die Opfer des 52 Jahre andauernden Krieges eröffnet. Angereist waren die Staats- und Regierungschefs aus mehr als einem Dutzend Ländern, darunter Kuba, Venezuela, El Salvador und Ecuador.

farc Der Krieg ist vorbei, lasst uns alle Frieden bauen!

Die Delegierten Guerilleras und Guerilleros aller Strukturen der FARC-EP im gesamten Staatsgebiet und die aus den Tiefen Kolumbiens kamen, versammelt in der X. Konferenz, die vom 17. bis zum 23. September dieses Jahres in Brisas del Diamante in den Savannen des Yarí stattfand, senden an das kolumbianische Volk und die Gesellschaft im allgemeinen unseren brüderlichen und herzlichen Landesgruß. Zur gleichen Zeit erklären wir, dass:

farc logo1701. Die X. Konferenz der FARC-EP hat ihre Beratungen mit dem Sieg des Friedens für Kolumbien abgeschlossen.

2. Wir informieren an das Land, die Regierungen und Völker der Welt, dass die delegierten Guerilleras und Guerilleros der Konferenz ihre einhellige Unterstützung zur Schlussvereinbarung von Havanna gegeben haben und der innere Zusammenhalt bekräftigt wird, welche die FARC-EP in ihrer rebellischen Geschichte geprägt hat.

AFRC_EPPünktlich zum Beginn ihrer X. nationalen Guerillakonferenz haben die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC-EP) eine deutschsprachige Version ihrer Homepage veröffentlicht. Die Seite ist unter http://farc-epeace.org/deutsch zu erreichen.

Am 24. August unterzeichneten die Chefs der Delegationen der nationalen Regierung und der FARC-EP in Havanna, Kuba, die endgültige Vereinbarung zur Beendigung des Konflikts und um einen stabilen und dauerhaften Frieden aufzubauen.

Das Abkommen ebnete den Weg für die reale Möglichkeit, dass von nun an in Kolumbien es die Kinder sein werden, die an der Beerdigung ihrer verstorbenen Eltern teilnahmen, die eines natürlichen Todes starben. Nie wieder werden Eltern ihre Söhne und Töchter begraben, die im Krieg gefallen sind. Nie wieder, verbringen Eltern den Rest ihres Lebens damit, um nach ihre Söhnen und ihrer Töchter unter Tausenden Verschwundenen zu suchen.

FARC_EPSeit heute morgen um 0 Uhr Ortszeit (7 Uhr MESZ) gilt in Kolumbien eine bilaterale und endgültige Waffenruhe. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos und der oberste Comandante der FARC-EP, Timoleón Jiménez, haben ihren jeweiligen Streitkräften die Einstellung aller Feindseligkeiten gegen die andere Seite angeordnet. Wir dokumentieren nachstehend in eigener Übersetzung die Erklärung von Comandante Timoleón Jiménez:

Am 24. August haben die Chefs der Delegationen der nationalen Regierung und der FARC-EP in Havanna das Abschlussabkommen zur Beendigung des Konflikts und zum Aufbau eines stabilen und dauerhaften Friedens unterzeichnet.

ColombiaWir dokumentieren eine Zusammenfassung der am Mittwoch, den 24.8.2016, zwischen FARC-EP und kolumbianischer Regierung vereinbarten endgültigen Abkommens. Hierbei handelt es sich um die sechs Agendapunkte der fast vierjährigen Verhandlungen.

FARC-EPDer Zentrale Generalstab der FARC-EP ruft gegenüber der nationalen und internationalen Presse zur X. Nationalen Guerilla Konferenz auf, welches das oberste Organ der Organisation ist:

Die Versammlung wird vom 13. bis 19. September im Gebiet der Llanos del Yari, in der Gemeinde San Vicente del Caguán und wird mit der Teilnahme von etwa 200 Delegierten, darunter 29 Mitglieder des Zentralen Generalstabs stattfinden, zusätzlich der Delegierten der verschiedenen Strukturen auf nationaler Ebene, die demokratisch in den Guerilla-Versammlungen gewählt wurden.

Real time web analytics, Heat map tracking

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.