Montag, 18. Dezember 2017
Solidaritätsanzeige

TSE sieht Kandidat der regierenden Rechten vornPlötzlich ist wieder alles anders: Das Oberste Wahlgericht (TSE) von Honduras sieht Juan Hernández von der regierenden Nationalen Partei als Sieger der Präsidentschaftswahl. Nach Auszählung von 54,47 Prozent der Stimmen liege dieser mit 34,14 Prozent vor der Kandidatin der Linkspartei LIBRE, Xiomara Castro, die auf 28,43 Prozent gekommen sei. Auf dem dritten Platz liege der Liberale Mauricio Villeda mit 21,03 Prozent, gefolgt von Salvador Nasralla, der für seine Antikorruptionspartei 15,73 Prozent erreicht habe. Putschgeneral Romeo Vásquez erreichte lediglich 0,21 Prozent. Das schwächste Ergebnis erzielte Andrés Pavón mit lediglich 0,11 Prozent. Die Beteiligung habe bei 61 Prozent gelegen, das sei ein »historischer Rekord« für das Land, so TSE-Präsident David Matamoros Batsón.

 

LIBRE erkennt die vom TSE verbreiteten Zahlen nicht an. In einer Presseerklärung wies die Partei am frühen Morgen darauf hin, dass ihren Auszählungen zufolge Xiomara Castro drei Punkte vor Hernández liege. Man erkenne die vom TSE veröffentlichten Ergebnisse nicht an. Schon im Vorfeld der Wahlen hatte die aus der Widerstandsbewegung gegen die Putschisten hervorgegangene Partei vor bevorstehenden Manipulationen gewarnt, und auch am Wahltag hatten Sender wie Globo TV immer wieder über Unregelmäßigkeiten berichtet. Zudem hätten nach Schließung der Wahllokale mancherorts Soldaten die Abstimmungszentren besetzt und gesetzwidrig die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

»Wir weisen dieses Ergebnis zurück«, erklärte auch der 2009 gestürzte Präsident Manuel Zelaya. »Der Statistik und den Befragungen zufolge, die wir durchgeführt haben, hat Xiomara die Präsidentschaft gewonnen. Sie haben uns diese Wahlen geraubt, deshalb muss die Führung der Partei heute morgen erfahren, welches unsere nächsten Schritte sein werden.« Zelaya, der Ehemann von Xiomara Castro ist, wies darauf hin, dass das TSE 19 Prozent der Wahlakten wegen »Unstimmigkeiten« zurückgezogen habe. Wenn das so sei, müssten die gesamten Wahlen für ungültig erklärt werden.

Die offiziellen Ergebnisse veröffentlicht das TSE unter http://siede.tse.hn/escrutinio/index.php

Real time web analytics, Heat map tracking
Videos: Honduras

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.