Montag, 10. Dezember 2018
Solidaritätsanzeige

LA PAZ – Mehrere Kundgebungen begleiteten am Mittwoch der offizielle Ankündigung der Kandidatur des bolivianischen Präsidenten Evo Morales für die Wahlen von 2019, während die Opposition einen Generalstreik angekündigte.

Das Departamento Cochabamba (Mitte) war Austragungsort der Veranstaltung, auf der Vertreter der Movimiento Al Socialismo (Bewegung zum Sozialismus - MAS) die Wiederaufstellung von Morales als Präsidentschaftskandidaten verteidigten, berichtet PL.

Vor kurzem hat die Regierungspartei MAS Evo Morales als ihren Kandidaten für die Wahlen von 2019 bekannt gegeben. Der bolivianische Präsident dankte für diese Geste, die er als Unterstützung für den Prozess der Veränderung in dem südamerikanischen Land wertet.

Der bolivianische Innenminister Carlos Gustavo Romero Bonifaz sagte vor mehr als 100.000 Anwesenden der Kundgebung, dass Morales der Kandidat für die Präsidentschaft des Landes sei, dessen Bevölkerung es so beschlossen habe. Dies sei ein Ausdruck der Einheit, um den Veränderungsprozess zu verteidigen, den der Präsident vor mehr als zwei Jahrzehnten begonnen hat.

Quelle:

Granma Internacional

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.