TV PerúScreenshot: TV PerúIn Peru wird es eine Stichwahl geben. Das ist das zentrale Ergebnis der Nachwahlbefragungen, die mehrere Meinungsforschungsinstitute um 16 Uhr Ortszeit (23 Uhr MESZ) auf der Grundlage der Befragung von Wählern beim Verlassen der Wahllokale bekanntgegeben haben. Wie prognostiziert führt demnach Diktatorentochter Keiko Fujimori. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen in sehr knappem Abstand der neoliberale Kandidat Pedro Pablo Kuczynski und die Linke Verónika Mendoza. Wer von beiden die Nase vorn hat, lässt sich nach diesen Prognosen nicht sagen, auch wenn »PPK« offenbar momentan knapp führt.