Mittwoch, 18. Oktober 2017
Solidaritätsanzeige

Zur Geschichte des 1. MaiZur Geschichte des 1. MaiChicago ‑ 1. Mai 1886

Am 1. Mai 1886 begann in den USA ein mehrtägiger Generalstreik. In so bedeutenden Industriezentren wie New York, Philadelphia, Chicago, Louisville, Saint Louis, Milwaukee und Baltimore traten in 11562 Betrieben rund 350000 Arbeiter für den achtstündigen Arbeitstag in den Ausstand. Fast zwei Jahre zuvor hatte sich ein Kongreß der Gewerkschaften, der American Federation of Labor, mit der Forderung an die kapitalistischen Unternehmer gewandt, am 1. Mai 1886 die achtstündige Arbeitszeit einzuführen.

Wenn die amerikanischen Arbeiter den 1. Mai zum »Acht‑Stunden‑Tag« erklärten, so entsprach das der weit in die Geschichte der internationalen Arbeiterbewegung zurückreichenden Tradition, einen bestimmten Tag im Jahr für den Kampf um dieses Ziel auszuwählen. Zum Beispiel hatten die Arbeiter Manchesters den 1. März 1834 als Streiktag bestimmt und ihn langfristig durch eine umfassende Agitation vorbereitet. Seit 1856 feierten Arbeiter der britischen Kolonie Victoria in Australien jährlich am 21. April 1856 ihren Sieg im Kampf um den Achtstundentag als Arbeitertag. In den USA war es seit 1887 der erste Montag im September, der von den Arbeitern als Labor Day begangen wurde. Während er jedoch weitgehend unpolitisch blieb, erhielt der 1. Mai einen ausgeprägt politischen, kämpferischen Charakter. Seit den dreißiger und vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts wurde dieser Tag von revolutionären englischen und deutschen Arbeitern im Sinne früherer Volksfelern als Tag des Erwachens der Natur aus dem Winterschlaf für gemeinsameAusflüge genutzt. Verschiedene Arbeiterorganisationen führten auch an diesem Tag ihre jährlichen Kongresse durch.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.