Mittwoch, 12. Dezember 2018
Solidaritätsanzeige

comunistaDie kommunistischen und Arbeiterparteien, die am 19. Internationalen Treffen teilnehmen und diese Resolution unterzeichnen, stellen fest, dass die innerimperialistischen Widersprüchen und Antagonismen bezüglich der Kontrolle von Gas, Öl, Pipelines und im allgemeinen von Ressourcen und Märkten die Grundlage für imperialistische Kriege darstellen und gegen die Völker gerichtet sind.

Wir verurteilen die imperialistischen Kriege und Interventionen, die die Entwicklungen im Nahen Osten, in der östlichen Mittelmeerregion sowie auf der Balkanhalbinsel kennzeichnen, die in der Verantwortung der USA, NATO und EU im Kontext der innerimperialistischen Rivalität liegen, die seit vielen Jahren durch die Kriege gegen Syrien, den Irak und Libyen sowie durch die Präsenz von NATO-Truppen im Mittelmeer, in der Ägäis und der erweiterten Balkanregion belegt sind.

Wir erklären unsere internationalistische Solidarität mit den Völkern Syriens, des Iraks, Libyens und der anderen Völker der Region.

Wir fordern eine gerechte Lösung der Zypernfrage, die seit 43 Jahren – seit der Invasion und Okkupation durch den türkischen bürgerlichen Staat – ungeklärt bleibt.

Wir unterstützen den gerechten Kampf des palästinensischen Volkes, um die israelische Okkupation zu beenden.

Wir stehen an der Seite der Flüchtlinge und Immigranten und kämpfen zugleich gegen die Gründe, die dieses Phänomen genährt haben.

Wir verurteilen die Beteiligung der griechischen SYRIZA/ANEL-Regierung wie aller anderen NATO- und EU-Regierungen, die Truppen, Stützpunkte und andere militärische Potenzen als Grundlage für die imperialistische Umgestaltung der Region zur Verfügung gestellt haben.

Wir rufen die Völker auf, ihren Kampf gegen imperialistische Kriege zu verstärken, die Gründe für ihre Ursachen zu beseitigen, den Kampf gegen die NATO und die EU, gegen alle imperialistischen Bündnisse auszuweiten.

Keine Beteiligung unserer Länder an imperialistischen Plänen, keine Beteiligung unserer militärischen Kräfte an imperialistischen Missionen! Wir fordern die Schließung aller US-/NATO-Militärstützpunkte in unseren Ländern. NATO raus aus dem Mittelmeer, der Ägäis, dem Balkan – und aus jeder Region des Planeten!

Weder Land noch Wasser den Mördern der Völker!

Unterzeichnende Parteien:

Algerische Partei für Demokratie und Sozialismus

Kommunistische Partei Bangladeschs

Kommunistische Partei Britanniens

Kommunistische Partei Bulgariens

Partei der bulgarischen Kommunisten

Kommunistische Partei Dänemarks

Kommunistische Partei in Dänemark

Kommunistische Partei Ecuadors

Kommunistische Partei Estlands

Kommunistische Partei Finnlands

Kommunistische Partei Griechenlands

Kommunistische Partei Indiens

Kommunistische Partei Indiens (Marxistisch)

Arbeiterpartei Irlands

Kommunistische Partei, Italien

Kommunistische Partei Jordaniens

Kommunistische Partei Kanadas

Sozialistische Bewegung Kasachstans

Sozialistische Partei Lettlands

Kommunistische Partei Mexikos

Kommunistische Partei Norwegens

Partei der Arbeit Österreichs

Palästinensische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Pakistans

Paraguayische Kommunistische Partei

Philippinische Kommunistische Partei (PKP-1930)

Kommunistische Partei Polens

Rumänische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei der Russischen Föderation

Russische Kommunistische Arbeiterpartei

Kommunistische Partei Schwedens

Kommunisten Serbiens

Neue Kommunistische Partei Jugoslawiens, Serbien

Kommunistische Partei der Slowakei

Kommunistische Partei der Völker Spaniens

Südafrikanischen Kommunistische Partei

Syrische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei der Türkei

Kommunistische Partei der Ukraine

Union der Kommunisten der Ukraine

Ungarische Arbeiterpartei

Kommunistische Partei Venezuelas

Kommunistische Partei Weißrusslands

 

Quelle: Partei der Arbeit Österreichs

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.