„Mit dem Vormarsch der türkischen Besatzungstruppen und islamistischer Milizen auf das nordsyrische Afrin drohen neue Kriegsverbrechen gegen die Zivilbevölkerung. Die geschäftsführende Bundesregierung muss ihr komplizenhaftes Schweigen nun endlich beenden und handeln“, sagt Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE.

Hänsel weiter: „Angesichts von Berichten über 100 tote Zivilisten, darunter viele Kinder, muss die Bundesregierung endlich Initiativen im Rahmen der UN und NATO ergreifen, um dieses Morden zu stoppen.Dazu gehört auch: Sofort alle bereits zugesagten Rüstungsexporte in die Türkei zu stoppen und die deutschen Soldaten vom...

Donezk KPWir dokumentieren den Aufruf der Kommunistischen Partei der Donezker Volksrepublik zum Aktionstag gegen die so genannte Anti-Terroristischen Operation im Donbass am 14. April.

Liebe Genossen und Kameraden,

im Donbass ist nun schon das vierte Jahr Krieg. Er forderte bereits das Leben von mehr als 10.000 Menschen, fast 24.000 wurden verletzt, etwa 2 Mio. waren gezwungen, ihre Häuser zu...

Erklärung des Parteivorstandes der Partei der Arbeit Österreichs zum 80. Jahrestag der Okkupation und Annexion Österreichs durch Deutschland, Wien, 12. März 2018

Am 12. März 1938 kam es zur militärischen Okkupation Österreichs durch die deutsche Wehrmacht sowie in weiterer Folge zur staatspolitischen Annexion des österreichischen Territoriums durch...

Am 12. März 2018 jährt sich der mit Gewalt vollzogene „Anschluss“Österreichs an das Deutsche Reich, infolge dessen das nationalsozia­listischeTerrorregime auf unser Land ausgedehnt wurde, zum 80. Mal.

Angesichts der Regierungsbete­iligung einer Partei, die als Auffangbeckender ehemaligen Nationalsozia­listInnen gegründet wurde, kommt...

„Die türkische Armee und islamistische Terrormilizen haben mit der Beschießung der Stadt Afrin im Norden Syriens begonnen. Hundertausende Menschen, insbesondere Kurden, Christen, Aleviten und Eziden, in der Stadt sind unmittelbar von einem Massaker bedroht. Die Bundesregierung muss jetzt den türkischen Botschafter einbestellen, auf die Einhaltung des Völkerrechts...

Mit viel Wirbel kündigte die Post vor einer Woche an, sie werde am Hauptbahnhof in Luxemburg einen neuen, acht Stockwerke hohen Hauptsitz bauen. Es ist eines der Immobilien-Projekte, mit denen die Post-Gruppe, die im Besitz des Staates ist, die Strategie verfolgt, das Personal auf weniger Standorte zu konzentrieren.

Dagegen ist wohl nichts einzuwenden, aber diese Konzentrationsstrategie...

Auf Einladung des Vorsitzenden der Kommission der Afrikanischen Union, Mussa Faki Mahamat, besuchte der Außenminister der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, das Hauptquartier der Afrikanischen Union. Am Treffen nahmen die Mitglieder der Kommission der Afrikanischen Union und eine hochrangige russische Delegation teil, die den Minister begleitete.

Der Außenminister...

feminist-2136191_960_720feminist-2136191_960_720

Anlässlich des heutigen internationalen Frauentages gratulieren wir allen Kolleginnen und Genossinnen. Die Partei der Arbeit unterstützt alle Initiativen, die sich für die tatsächliche Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der -  vor allem werktätigen – Frauen, die nicht zu den oberen 5% gehören, einsetzen.

Nachfolgend ein Auszug...

KOMintern_Frauentagskarte_2015_1Vollständige Gleichberechtigung! Radikale Arbeitszeitverkürzung! Massive Lohnerhöhungen!

Seit 1911 besteht der Internationale Tag der arbeitenden Frau, um gegen Ausbeutung und Unterdrückung von Frauen auf der ganzen Welt zu protestieren. Die Kommunistische Gewerkschaftsinitiative – International (KOMintern) tritt am 8. März und an jedem andren Tag gegen die...

D. Koutsoumbas: Das «Interesse» von USA – NATO – EU für den Balkan birgt große Gefahren

Seine Entschlossenheit, den Kampf gegen die imperialistischen Pläne und gegen die daraus entstehenden Gefahren für die Völker unseres Landes und der Region auszuweiten, bekundete das arbeitende Volk von Griechisch-Mazedonien am Nachmittag des 6...

Am 7. September 1983 wurde ein Referendum über den achten Verfassungszusatz der irischen Verfassung durchgeführt. 66 Prozent der Wähler stimmten für den Änderungsantrag, der die Anerkennung eines gleichen Lebensrechts für Ungeborene und Mütter bekräftigte. Überdies verpflichtete der Zusatz den Staat zum Schutz ungeborenen Lebens durch die...

Real time web analytics, Heat map tracking
Statistics

Today: 106

Yesterday: 21701

Since 01/06/2005: 67877558

feed-image RSS Feed

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.