Freitag, 17. November 2017
Solidaritätsanzeige
Als Kandidat der Fortschritsspartei des Werktätigen Volkes (AKEL), der kommunistischen Partei Zyperns, hat Demetris Christofias am Sonntag die Stichwahl um die Präsidentschaft in Zypern gewonnen. Damit wird zum ersten Mal ein Mitgliedsland der Europäischen Union von einem Kommunisten regiert. Nach Auszählung von 98 Prozent der Stimmen kommt Christofias auf 53,45 Prozent der Stimmen, der konservative Kandidat Ioannis Kasulides erreicht 46,55 Prozent. Der neue Präsident wird sein Amt am 29. Februar während einer Plenarsitzung des zypriotischen Parlaments offiziell antreten.
Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.