Freitag, 28. April 2017
Solidaritätsanzeige

Rosa-Luxemburg-Konferenz 2017In der Türkei sind in der Nacht zum Donnerstag acht Mitglieder der linken Musikgruppe Grup Yorum verhaftet worden. Wie das linke Anwaltsbüro HHB über Twitter mitteilte, wurden Ali Araci, Inan Altin, Selma Altın, Sultan Gökcek, Firat Kil, Dilan Poyraz, Helin Bölek und Abdullah Özgü bei einer Razzi in dem von ihnen genutzten Idil-Kulturzentrum in Istanbul festgenommen. Es ist bereits die zweite Inhaftierung der Künstler innerhalb einer Woche.

In einer von der türkischen Nachrichtenagentur Bianet zitierten Stellungnahme erklärte der Anwalt der Gruppe, Aytac Ünsal, dass neben den Bandmitgliedern auch vier anwesende Arbeiter verhaftet worden seien. Die Polizei habe gesetzeswidrig gehandelt, da sie keinen Durchsuchungsbefehl habe vorweisen können. Offenbar wird den Künstlern Mitgliedschaft in einer verbotenen Vereinigung vorgeworfen.

Grup Yorum war 2014 und 2016 zu Gast bei der Rosa-Luxemburg-Konferenz sowie im vergangenen Juli beim UZ-Pressefest in Dortmund. Beide Auftritte in diesem Jahr wurden auch von der deutsche Bundesregierung behindert, die einer Reihe von Bandmitgliedern die Einreise nach Deutschland untersagte.

Wir fordern die sofortige Freilassung der Mitglieder von Grup Yorum und aller politischen Gefangenen in der Türkei!

Quelle: Rosa-Luxemburg-Konferenz / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.