Die Partei der Arbeit der Schweiz (PdAS) unterstützt das Referendum gegen das Freihandelsabkommen mit Indonesien, das am 20.Dezember vom Nationalrat abgesegnet worden ist. Die PdAS bedankt sich beim zivilgesellschaftlichen und bäuerlichen Bündnis, welches das Referendum lanciert hat. Ohne den Einsatz dieser Aktivist*innen wäre das Abkommen praktisch unbemerkt von der Öffentlichkeit in Kraft getreten.

Indonesien, das bevölkerungsmässig viertgrösste Land der Welt, ist seit 1990 zum weltweit grössten Palmöl-Produzenten aufgestiegen. Produziert werden 30,5 Millionen Tonnen pro Jahr. Die Ölpalm-Flächen wuchsen bis 2016 auf 13,5 Millionen Hektar. Eine Fläche, die dreimal so gross ist wie die Schweiz. Indonesien besitzt eines der artenreichsten Regenwaldgebiete der Erde, aber ein Viertel davon musste für Plantagen weichen. 2020 dürften es Schätzungen zufolge knapp 22 Millionen Hektar Ölpalmen sein.

Bekannt ist auch Folgendes: Brandrodungen, Kinder- und Zwangsarbeit, der Einsatz von giftigen Pestiziden und die Vertreibung von tausenden Kleinbäuer*innen und Indigenen sind in Indonesien die Regel.

Das Schweizer Parlament weiss dies alles, hat aber trotzdem mehrheitlich dem Abkommen zugestimmt. Wir sagen zu alldem Nein! Wir rufen daher alle auf, das Referendum zu unterschreiben. Die Sammelfrist läuft am 9. April ab.

Partei der Arbeit der Schweiz
29. Januar 2020

Referendum unterschreiben

Quelle:

Partei der Arbeit der Schweiz