Freitag, 24. März 2017
Solidaritätsanzeige

Russland

Gennadi JanajewWie die Kommunistische Partei der Russischen Föderation (KPRF) heute mitteilt, ist der frühere sowjetische Vizepräsident Gennadi Janajew im Alter von 73 Jahren gestorben. Janajew war international bekannt geworden, als er im August 1991 als eines von zwölf Mitgliedern des sogenannten Staatlichen Notstandskomitees versuchte, durch eine Absetzung von Staatschef Gorbatschow den Zerfall der Sowjetunion aufzuhalten.

Am Lenin-Mausoleum auf dem Roten Platz in MoskauTausende Menschen gedenken heute vor allem in Russland, aber auch in vielen anderen Ländern der Welt, des 140. Geburtstages von Wladimir Iljitsch Lenin. Vor dem Lenin-Mausoleum am Roten Platz in Moskau bildeten sich lange Schlangen, unzählige Menschen wollten den Begründer der Sowjetunion auf diese Weise ehren. Unter ihnen nicht nur Funktionäre der Kommunistischen Partei und alte Veteranen der Roten Armee in ihrer Uniform, sondern auch viele junge Menschen. Der russische Fernsehsender »Russia Today« widmete Lenin ausführliche Beiträge sowie eine Meinungsumfrage, in der mehr als 53 Prozent der Befragten erklärten, Lenin habe eine positive Rolle gespielt.

Iwan ChutorskoiGestern Abend, am 16. November 2009, wurde in Moskau der 26-jährige Antifaschist Iwan Chutorskoi in seinem Hauseingang hinterhältig erschossen. Iwan organisierte in letzter Zeit den Saalschutz bei antifaschistischen Konzerten und führte Kampfsporttraining für Genossen durch. Den Rechtsextremen war er wohlbekannt, sein Name tauchte neben denen von Stanislaw Markelow und Nikolai Girenko beständig in den Todeslisten der Nazis auf.

Roter Platz in MoskauHunderte von Soldaten des Moskauer Militärbezirks und Kadetten der Moskauer Militärschulen haben am Samstagmorgen in Uniformen aus dem Jahr 1941 an einer Parade auf dem Roten Platz in der russischen Hauptstadt teilgenomen. Mit der Aktion wurde an den 68. Jahrestag der historischen Militärparade am 7. November 1941 erinnert. Im Rahmen der Parade rollten zwei authentische Panzer  des Typs T-34 aus den Zeiten des Krieges über den Roten Platz. Mehrere Hundert Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges beobachteten die Parade von den an der Kreml-Mauer aufgestellten Tribünen.

Rund 15 000 Teilnehmer einer Maidemonstration in der Krim-Hauptstadt Simferopol haben am Freitag die Vereinigung der Ukraine und Russlands gefordert, meldet die russische Agentur RIA-Novosti. Weiter forderten die Teilnehmer die Behörden auf, den Kampf gegen die Wirtschaftskrise zu aktivieren.
Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.