Donnerstag, 19. Oktober 2017
Solidaritätsanzeige

Antonio Guerrero, Fernando González, René Gonzalez, Gerardo Hernández, Ramón Labañino und Hauptmann Orlando Cardoso Villavicencio bei ihrer Ankunft in Moskau. Foto: @julioteleSURAntonio Guerrero, Fernando González, René Gonzalez, Gerardo Hernández, Ramón Labañino und Hauptmann Orlando Cardoso Villavicencio bei ihrer Ankunft in Moskau. Foto: @julioteleSURDie fünf kubanischen Helden  Antonio Guerrero, Fernando González, Ramón Labañino, René González und Gerardo Hernández nehmen heute als Ehrengäste an der Parade zum Tag des Sieges über den Faschismus in Moskau teil. Bei der Ankunft am Sonntag würdigte Gerardo Hernández die jahrelange Arbeit des russischen Komitees zur Befreiung der Cuban Five. Im Gefängnis hätten sie regelmäßig von den Aktivitäten Lena Loschkinas und ihrer Mitstreiter erfahren, sagte Hernández am Flughafen.

Er hob die Tatsache hervor, dass der erste gemeinsame Besuch der fünf in einem Land, mit dem Kuba enge historische Verbindungen hat, auf ein so bedeutsames Datum wie den Jahrestag des Sieges über den Faschismus fällt.

Die fünf werden am heutigen Montag auf der Tribüne der Ehrengäste die Militärparade verfolgen. Anschließend beteiligen sie sich an der Demonstration und Kundgebung der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation.

Quelle: Cubadebate / RedGlobe

Kommentare   

# Tag der BefreiungFalk Moldenhauer 2016-05-09 15:41
Hoch die internationale Solidarität.
Am 8. Mai 1945 wurde nahezu ganz Europa von Krieg und Faschismus befreit.
Nie wieder Krieg - Nie wieder Faschismus!
Kämpfen lohnt sich - Das zeigt auch das Beispiel der Befreiung der cinco heroes, den fünf wahren antiterroristischen Kämpfern! Für eine glückliche Zukunft.
Antworten
Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.