Freitag, 20. April 2018
Solidaritätsanzeige

Am 30. März wurde der Botschafter Großbritanniens in Moskau, Laurie Bristow, in das Außenministerium Russlands einbestellt. Ihm wurde ein entschiedener Protest im Zusammenhang mit den provokanten und durch nichts begründeten Handlungen der britischen Seite, die eine grundlose Ausweisung russischer Diplomaten aus einer ganzen Reihe von Staaten inspiriert hatte, erklärt.

Der Botschafter wurde darüber informiert, dass als Antwortmaßnahme die britische Seite innerhalb eines Monats die Gesamtzahl der Mitarbeiter der Botschaft Großbritanniens in Moskau sowie der Generalkonsulate Großbritanniens in Russland der Zahl der russischen Diplomaten sowie Verwaltungs- und technischen Mitarbeiter, die sich auf langen Dienstreisen in Großbritannien befinden, durch entsprechende Kürzungen ihres Personals anzupassen hat.

Die Russische Föderation ist, wie bereits mehrfach erklärt wurde, im Interesse der Feststellung der Wahrheit, der Suche und des Auffindens der Personen, die an dem in Salisbury Vorgefallenen beteiligt waren, zu einer sachlichen und verantwortungsvollen Zusammenarbeit sowohl im Rahmen der völkerrechtlichen Formate und Mechanismen als auch auf bilateraler Grundlage bereit.

Quelle:

Außenministerium der Russischen Föderation

Real time web analytics, Heat map tracking
Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.