17 | 09 | 2019

VolksstimmeFest 2015: 5. und 6. September!Seit beinahe sieben Jahrzehnten besetzt das Volksstimme-Fest nun schon als urbanes Volksfest für zwei Tage den öffentlichen Raum der Jesuitenwiese, darüberhinaus aber auch den kultur- und gesellschaftspolitischen Diskurs der Bundeshauptstadt. Mensch trifft sich auf Wiens schönstem Fest, um zu diskutieren, zu feiern, zu genießen, zu politisieren …

Und wer sich da alles schon seit Jahrzehnten trifft … – das könnte als Blaupause für jene aufstrebenden Bewegungen und progressiven Bündnisse gelesen werden, die derzeit europaweit der neoliberalen Herrschaft über die Städte mit einer emanzipatorischen sozialen Agenda entgegentreten – siehe Barcelona, Madrid, Reykjavik, Athen …

Und bald schon Wien? – »Wien Anders« nennt sich das Bündnis aus PiratInnen, KommunistInnen, Grünen und unabhängigen Linken, das unter dem Slogan »Hol dir deine Stadt zurück« versucht, gegen die rotgrüne Proporzgesellschaft der Bundeshauptstadt eine populare Bewegung sowie eine wahlpolitische Alternative aufzubauen. Ein großer Teil der AktivistInnen von »Wien Anders« gehören als Gäste, Standbetreiberinnen, kulturelle und politische AkteurInnen unterschiedlichster Provinienz zum »Stammpersonal« des Volksstimme-Fests und werden uns natürlich auch dieses Jahr – und wie gewohnt gemeinsam mit Freund_innen aus Berlin, Linz, Athen, Madrid, Graz …. – die Ehre geben.

Gemeinsam brechen wir zum Beginn des politischen Herbst 2015 auf, um uns unsere Städte zurück zu holen. Schließlich muss es anders werden, damit es gut wird!

VolksstimmeFest 2015: 5. und 6. September

Homepage: www.volksstimmefest.at

Das Volksstimmefest ist ein Open-Air Fest im Wiener Prater. Auf mehreren Bühnen gibt es bei freiem Eintritt Musik- und Kulturprogramm; Kulturelle und kulinarische Leckerbissen aus aller Welt finden sich „auf der Wiese“ ebenso wie politische Infos über NGOs, Initiativen, Organisationen…

Mit: Christiane Rösinger, Attwenger, Fatima Spar, Yasmo, Mika Vember, Cherry Sunkist, Mary Broadcast Band, Msoke, Me&Jane Doe, Lime Crush, Bernhard Schnur Band, Maite Mola, Giorgos Chondros, Theater Heuschreck, Willy Landl, Crazy Bitch in a Cave …

Quelle: KPÖ / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.