Damit die Gewinne stimmen, wird den Beschäftigten vom Patronat eine Einsatzfähigkeit abverlangt, die, in Prozenten ausgedrückt, eher über als unter der 100-Prozent-Grenze liegen dürfte. Ein jeder hat anzutreten, wie es der Betrieb von ihm verlangt. Über Schichtpläne und Arbeitszeiten entscheidet allein das Patronat – den Mitarbeitern aus den sogenannten systemrelevanten Betrieben können dabei seit Inkrafttreten des Notstands bis zu 12 Stunden am Tag und 60 Stunden die Woche abverlangt werden. Dies, ohne vorherige Konsultation der Personaldelegationen.

Über Mehrarbeit wird nicht lange diskutiert, sie wird den Beschäftigten einfach aufgezwungen. Und dies nicht erst seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Wer nicht mithalten kann (oder will)

Deregulierung der Arbeitszeitorganisation ist hierzulande in vielen Wirtschaftssektoren schon lange Jahre bittere Realität, wobei die aus der zunehmenden Flexibilisierung resultierenden Unannehmlichkeiten allesamt ausschließlich zu Lasten der arbeitenden Menschen gehen.

Ob im Handel, im Reinigungssektor, im Transportwesen oder im Sicherheitssektor – um nur diese Bereiche zu nennen – wissen die...

Während sich Wissenschaftler – darunter selbsternannte Experten in inflationärem Ausmaß – immer heftiger darüber streiten, ob der Höhepunkt der Corona-Krise bereits überschritten wurde oder noch vor uns liegt, und nicht wenige »Experten« – darunter auch USA-Präsident Trump – immer neue Ideen über den Kampf gegen das Virus aushecken, denken vor allem Politiker darüber nach, wie und wann ein Ausweg...

Bereits bei den ersten Ankündigungen, die Schulen im Mai wieder öffnen zu wollen, hatte es, insbesondere in den sozialen Medien, eine große Ablehnung gegen diese Maßnahme gegeben. Die Schüler sind nun seit dem 16. März zuhause und werden digital so weit und so gut dies eben möglich ist, mit Aufgaben versorgt.

Nun gibt es gegen den sinnvollen Einsatz digitalen Lernens sicherlich wenig...

Die Aufgabe eines Personalvertreters besteht bekanntlich darin, die Interessen aller im Betrieb beschäftigten Arbeitskolleginnen und -kollegen zu verteidigen und zu wahren. An Beschäftigung fehlt es ihnen in dieser Hinsicht nicht. Arbeitsbedingungen und Arbeitsklima haben sich in den letzten Jahren nämlich derart verschlechtert, dass das Arbeitsvolumen der Personalvertretungen deutlich gewachsen...

Während der zwei jüngsten Sitzungen der Chamber wurde sich darüber gefreut, dass der nationale Zusammenhalt funktioniert, und dass das Land verhältnismäßig gut durch die Corona-Krise kommt. Und da es inzwischen dank der Volksrepublik China auch genug Masken gibt, die von Tausenden Helfern über die Kommunen an die Bevölkerung verteilt werden, sind auch die widersprüchlichen Aussagen zum Tragen von...

Diese Woche wandten sich Bürgermeister der Gemeinden an der deutsch-luxemburgischen Grenze an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, in der Hoffnung, sie möge bei ihrem Gespräch mit dem deutschen Innenminister Horst Seehofer die Situation in der Großregion und die durch die einseitig bei Nacht und Nebel vollzogene Grenzschließung entstandenen Probleme für die Menschen beider...

Schon vor Ausbruch der Corona-Krise hatten zunehmend Menschen große Probleme, um allmonatlich über die Runden zu kommen. Gewusst war, dass zig Tausende seit Jahren schon – besonders seit dem Beginn der kapitalistischen Finanz- und Wirtschaftskrise vor zwölf Jahren – gezwungen waren jeden Euro mehrmals in der Hand zu drehen, bevor sie sich dazu entscheiden konnten, ihn auszugeben. Mit der Folge...

Ob im Reinigungswesen, im Handel, im Transportwesen oder im Dienstleistungssektor – um nur diese Wirtschaftsbereiche zu nennen – wissen die Beschäftigten seit vielen Jahren schon, was es heißt, immer dann präsent sein zu müssen, wenn es der Betrieb verlangt. Häufig wechselnde oder längere Arbeitszeiten, in letzter Minute abgeänderte Schichtpläne und unregelmäßige Antrittszeiten gehören dort...

Ohne Ausnahme votierten die Regierungs- und Oppositionsparteien für den nationalen Notstand und gaben der Regierung damit weitgehende Entscheidungsrechte für die nächsten drei Monate.

Würde es Kommunisten in der Chamber geben – und zum Schaden der Lohnabhängigen ist das leider nicht der Fall –, wäre diese Einstimmigkeit im Namen der »nationalen Solidarität« nicht zustande gekommen, denn die...

Seit dem 16. März sind alle Schulen in Luxemburg geschlossen. Ursprünglich war vorgesehen, den Schulbetrieb nach 14 Tagen wieder aufzunehmen. Daraus wurde nichts, denn nur wenige Tage später wurde entschieden, dies erst nach den Osterferien zu tun.

Ob dies allerdings der Fall sein kann, oder die Bildungsstätten weiter geschlossen bleiben werden, soll am Freitag entschieden werden. Eine...

Real time web analytics, Heat map tracking
Statistics

Today: 1271

Yesterday: 25688

Since 01/06/2005: 72112115

feed-image RSS Feed

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.