Gerhard Hallermayer || Am 07.04.2019 veröffentlicht

Eugen Levinè (1883-1919) ist heute weitgehend vergessen. Doch sein Engagement für die KPD, seine Arbeit für die "Rote Fahne" und seine Beteiligung an der Münchner Räterepublik sind nur Schlaglichter einer bemerkenswerter Biographie. Wenn von ihm gesprochen wird, dann meist nur über letzten sechs Monate seines Lebens. Christian Dietrich blickt in seinem Vortrag auf das Schaffen des jungen Revolutionärs, der neben seiner politischen Tätigkeit auch literarisch wirken wollte. Einführung: bis 8 /16 Minuten Biographie: 8/17 - 38/38 Minuten München: 38/39 - 59 Minuten

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.