Mittwoch, 20. Februar 2019
Solidaritätsanzeige

Demonstration am Dienstag in Lübeck. Foto: Stop G7 Lübeck

In Lübeck haben heute mehr als 3000 Menschen gegen das Treffen der G7-Außenminister in der Hansestadt demonstriert. Trotz zahlreicher Provokationen der Polizei und der Stimmungsmache der Massenmedien im Vorfeld blieben Zwischenfälle weitgehend aus. Die Organisatoren zogen über Facebook Bilanz: »Danke an alle solidarischen Menschen, die heute mit uns gemeinsam ein starkes Zeichen gegen das G7-Außenministertreffen gesetzt haben. Wir waren mehr als 3000 Menschen! Von uns aus sind alle Aktionen beendet. Morgen wird der Sicherheitswahnsinn der Polizei ins Leere laufen! Wir sehen uns in Elmau!«

Die Kampagne »Block G7« sorgte im Anschluss an die Demonstration mit mehreren Straßenblockaden dafür, dass die Polizisten nicht völlig unbeschäftigt blieben. In welcher Form solche Aktionen auch am morgigen Sitzungstag stattfinden, soll offenbar spontan entschieden werden.

Aufzeichnung der Liveübertragung von Ruptly über die Demonstration und Aktionen (7,5 Stunden!): Hier klicken

Real time web analytics, Heat map tracking

Freie Radios auf Sendung

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.