Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert in allen ÖPNV Betrieben in Hamburg und Umfeld die Einführung weiterer Infektionsschutzmaßnahmen für Fahrgäste.

Nachdem in fast allen Bundesländern das Tragen einer Schutzmaske im ÖPNV verpflichtend eingeführt wurde, gilt diese Bestimmung ab heute auch in Hamburg.

„Im Kampf um die Ausbreitung müssen wir uns alle insgesamt an den aktuellen Empfehlungen der Virologen und Epidemiologen orientieren und schneller reagieren als das Virus es schafft, weitere große Teile der Bevölkerung zu infizieren,“ betont der zuständige Fachbereichsleiter Verkehr von ver.di, Natale Fontana.

In Bussen und Bahnen werden täglich hunderttausende Menschen befördert. Eine reine Abstandshaltung und der...

An der Gedenkstätte in Hamburg. Foto: DKP BergedorfAn der Gedenkstätte in Hamburg. Foto: DKP BergedorfTrotz der Corona-Krise haben heute in Hamburg Menschen an den 1944 von den Nazis ermordeten KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann erinnert, dessen Geburtstag sich an diesem 16. April zum 134. Mal jährte. Die traditionelle Kundgebung vor der Gedenkstätte in seinem ehemaligen Wohnhaus in der Tarpenbekstraße 66 in Hamburg-Eppendorf konnte aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht wie gewohnt stattfinden...

1. Mai 2020 in HamburgWir dokumentieren nachstehend einen Aufruf der »Waterkant Antifa« aus Hamburg zum 1. Mai 2020. Die Gruppe kündigt an, weitere Einzelheiten in den nächsten Tagen veröffentlichen zu wollen:

Aktuell dominieren die Schreckensmeldungen über Corona die Medien. In den USA werden Massengräber ausgehoben. In Deutschland versucht man durch Ausgangsbeschränkungen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens...

Regelung der Universität Hamburg auch auf die VHS Hamburg übertragen

Die Senatsverwaltung hat erklärt, die Weiterzahlung der Honorare für die VHS-Kursleiterinnen und –leiter nicht über den März 2020 hinaus fortsetzen zu wollen und verweist auf Antragsmöglichkeiten im Bereich der Soforthilfe für Solo-Selbstständige. Diese ist aber an formale Kriterien geknüpft wie Hamburger Wohnsitz, regelmäßig...

Nach der Einigung auf eine Pflege-Bonuszahlung von 1500,- € mit der BVAP, der Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche, fordert ver.di Hamburg, die Zahlung auf alle Pflegekräfte in Hamburg -inklusive der Krankenhausbeschäftigten- auszuweiten. In diesem Zusammenhang begrüßt ver.di Hamburg die Ankündigung des Senates, dieses Vorhaben zu unterstützen.

Hilke Stein...

Die Hamburger Staatsanwaltschaft setzt die Verfolgung der Demonstrant*innen, die 2017 bei den Protesten gegen den G20-Gipfel in der Hamburger Straße Rondenbarg von einem brutalen Polizeiangriff betroffen waren, ungehemmt fort.

Nachdem im Herbst 2019 die erste Anklageschrift an 19 Aktivist*innen verschickt wurde, die in einem Massenprozess vor dem Jugendgericht abgeurteilt werden sollen, folgten...

Forderungen der DKP Hamburg in der Coronakrise

Die Situation ist ernst. Mittlerweile sind in der BRD zehntausende Menschen positiv auf Corona getestet worden, die Zahl der Infektionen steigt weiter stark an. Auch wenn bei zirka 80 Prozent der Infizierten ein milder Verlauf der Krankheit festzustellen ist, so werden in der nahen Zukunft trotzdem viele krankenhauspflichtig werden und weitere...

„Die Beschäftigten in Hamburg brauchen in dieser Krise einen Sozialpakt“, fordert Berthold Bose, Leiter des ver.di-Landesbezirks Hamburg. „Aktuell werden von Bundesregierung und der Landesregierung viele wichtige Maßnahmen verabschiedet mit dem Ziel, wirtschaftliche Stabilität aufrecht zu erhalten. Hilfen für Unternehmen, Krankenhäuser, Selbständige und Künstlerinnen und Künstler stehen Seite an...

Die Betriebsräte der Aviation Handling Services (AHS) an neun großen Flughäfen in Deutschland, auch aus Hamburg, wenden sich mit einem dramatischen Appell an die Eigentümer der Flughäfen. Die 2000 Beschäftigten, davon 500 in Hamburg, sollen von April bis Juni in Kurzarbeit gehen, nachdem der Luftverkehr nahezu vollständig zum Erliegen gekommen ist. Für einen großen Teil der Beschäftigten, die...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Hamburg fordert eine Aufstockung  des geplanten Kurzarbeitsgeldes! Die Ablehnung des Referentenentwurfs des Bundesarbeitsministers durch das Kabinett stößt auf völliges Unverständnis. Mit einer Entscheidung wird am Montag gerechnet.

Berthold Bose, Landesbezirksleiter ver.di Hamburg: „Es braucht jetzt dringend eine Unterstützung der vielen...

Die Schön Klinik Hamburg SE&Co KG haben dem Betriebsrat einen Entwurf einer Betriebsvereinbarung zu Kurzarbeit vorgelegt.

Dazu Hilke Stein, Fachbereichsleiterin für das Gesundheitswesen bei ver.di HH:

„In der akuten Corona – Pandemie wird jede qualifizierte Hand im Gesundheitswesen gebraucht. Es ist unfassbar, dass die Schön Klinik jetzt Kurzarbeit vorbereitet. Offensichtlich will der...