Foto: Linksfraktion HamburgFoto: Linksfraktion HamburgNa das ist ja mal ein Zufall! Vom 6.7. morgens bis zum 9.7. abends – also genau in der Zeit des G20-Gipfels – will die Hamburger Hafenbehörde Hamburg Port Authority (HPA) den Alten Elbtunnel für »umfangreiche Wartungsmaßnahmen« komplett schließen. Dass diese Maßnahme und vor allem ihr Zeitpunkt in irgendeinem Zusammenhang mit den im Hafen geplanten Protesten steht, werden die Verantwortlichen sicher weit von sich weisen.

Ebenso wie die Behörden ja nach wie vor bestreiten, dass die ebenfalls für die Gipfeltage vorgesehenen Sanierungsarbeiten auf dem Heiligengeistfeld etwas mit der auf diesem Platz geplanten Großdemonstration zu tun haben. Wir fragen uns jetzt, wo wohl der nächste, wahnsinnig wichtige Sanierungsbedarf entdeckt wird. Und ob ein anderer - ehrlicherer - Umgang miteinander nicht ein Gewinn für alle Seiten wäre.

Quelle: Linksfraktion Hamburg via Facebook / RedGlobe