27 | 06 | 2019

Wahlergebnis in Brandenburg. Tabelle: LandeswahlleiterDie Linkspartei hat in ihrer ehemaligen Hochburg Brandenburg mehr als acht Prozentpunkte verloren und sackte mit 18,6 Prozent der Zweitstimmen hinter SPD und CDU auf den dritten Platz ab. Die Linkspartei fuhr damit ihr schlechtestes Ergebnis bei einer Brandenburger Landtagswahl seit 1990 ein – damals hatte die PDS inmitten der aufgeheizten antikommunistischen Stimmung des »Einheitsjahres« 13,4 Prozent erreicht. »Wie in Berlin ist die Linkspartei dafür abgestraft worden, dass sie in der Koalition mit der SPD alles mitgetragen hat«, kommentierte der Landesvorsitzende der DKP, Mario Berríos. Seine Partei konnte von den Verlusten der Linkspartei jedoch nicht profitieren, was Berríos nicht überrascht: »Der Anteil der Linke-Anhänger, die sich aus Enttäuschung von ihrer bisherige Partei abwenden und bewusst nach links orientieren, ist verschwindend gering.« Statt dessen seien die meisten ehemaligen Linke-Wähler vermutlich zu Hause geblieben oder zur AfD umgeschwenkt.

 

Die war in Brandenburg einerseits noch rassistischer aufgetreten als anderswo, hatte zugleich aber die Ablehnung der antirussischen Hetze in weiten Teilen der Bevölkerung aufgegriffen und sich zunutze gemacht.Das brachte ihr 12,2 Prozent der Zweitstimmen ein.

Die DKP konnte auf bescheidenem Niveau einen Achtungserfolg verbuchen. Bei gesunkener Wahlbeteiligung konnte sie ihr Ergebnis von 2009 um rund 200 Stimmen verbessern. Landesweit erreichte sie nach Auszählung aller Wahlkreise 2356 Stimmen, was 0,2 Prozent entspricht. Allerdings konnten die Kommunisten in den Orten, in denen sie aktiv Wahlkampf gemacht haben und auch seit Monaten und Jahren beständig aktiv sind, überdurchschnittliche Ergebnisse verbuchen. So erreichte die DKP in Potsdam 0,5 Prozent und in Cottbus 0,4 Prozent. Mancherorts gelang es, die Stimmenzahl gegenüber der letzten Wahl zu verdoppeln.

Ihre Abschiedsvorstellung gegeben hat in Brandenburg offensichtlich die FDP. Gerade mal 1,5 Prozent lautet das Ergebnis – gegenüber 7,2 Prozent vor fünf Jahren. Da noch von einer »Durststrecke« zu sprechen, wie es Parteichef Christian Lindner am Wahlabend tat, ist schon arg optimistisch...

Das detaillierte Wahlergebnis beim Landeswahlleiter: Hier klicken

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Freie Radios auf Sendung

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.