21 | 02 | 2020

Ergeb­nis der Abschot­tungs­tak­tik auf Kos­ten Schutz­su­chen­der

Das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um hat die Asyl­sta­tis­tik zum Jahr 2019 ver­öf­fent­licht. Der Bun­des­in­nen­mi­nis­ter wer­tet es als Erfolg, dass es weni­ger Schutz­su­chen­de nach Deutsch­land geschafft haben. Die­se rein natio­na­le Sicht igno­riert: Erst­mals waren 2019 welt­weit mehr als 70 Mil­lio­nen Men­schen auf der Suche nach Schutz. Allein in Nord­sy­ri­en sind im Dezem­ber 2019 Hun­dert­tau­sen­de neu in die Flucht geschla­gen wor­den. Die immer grö­ßer wer­den­de Ver­zweif­lung und Not­la­ge der Men­schen ist für See­ho­fer nichts ande­res als »Migra­ti­ons­druck«, den es abzu­weh­ren gilt. »Was vom Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um als Erfolg ver­kauft wird, geht auf Kos­ten Schutz­su­chen­der«, sagt Bel­l­in­da Bar­to­luc­ci, Lei­te­rin der Abtei­lung Rechts­po­li­tik bei PRO ASYL.


Eine der Abschot­tungs­maß­nah­men ist der flücht­lings­feind­li­che EU-Tür­kei-Deal. Die Fol­ge: Allein in Grie­chen­land har­ren mehr als 40.000 Schutz­su­chen­de über­wie­gend in den völ­lig über­füll­ten Lagern auf den ägäi­schen Inseln aus – mehr als ein Drit­tel sind Kin­der, davon 60% jün­ger als 12 Jah­re. PRO ASYL hat bereits wie­der­holt die Auf­nah­me von Schutz­su­chen­den aus den men­schen­un­wür­di­gen Bedin­gun­gen gefor­dert. Vie­le von ihnen haben Ange­hö­ri­ge in Deutsch­land, die Fami­li­en­zu­sam­men­füh­rung wird ihnen aber häu­fig ver­wehrt.

Am EU-Tür­kei-Deal fest­zu­hal­ten ist zynisch, gehört die Tür­kei doch mitt­ler­wei­le selbst zu den TOP 3 der Her­kunfts­län­der bei Asyl­su­chen­den im Jahr 2019. Mehr als die Hälf­te der inhalt­lich geprüf­ten Fäl­le erhielt einen Schutz­sta­tus (53%) – und zwar fast immer den voll­um­fäng­li­chen Flücht­lings­sta­tus. Allein im Dezem­ber erkann­te das Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge rund 72% der Schutz­su­chen­den aus der Tür­kei an. Dies ver­deut­licht umso mehr die sich ver­schär­fen­de Men­schen­rechts­la­ge in der Tür­kei.

Die Tak­tik, den Flücht­lings­schutz aus­zu­la­gern oder gar zu ver­hin­dern, wur­de auch im Jahr 2019 erbar­mungs­los fort­ge­setzt.

Quelle:

Pro Asyl

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.