„DIE LINKE unterstützt die Forderungen des Deutschen Kulturrates nach einer unbürokratischen und schnellen Lösung im Rahmen eines Nothilfeprogramms für Kultur“, erklärt Simone Barrientos, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf den Deutschen Kulturrat, der angesichts des Coronavirus einen Notfallfonds für betroffene Kunstschaffende fordert.

Barrientos weiter:

„Aufgrund der Corona-Pandemie ist davon auszugehen, dass Theater, Konzerthäuser und Museen ihren Betrieb deutschlandweit noch weiter einschränken bzw. aussetzen werden. Die Präventionsmaßnahmen betreffen auch Messen - wie zuletzt die Leipziger Buchmesse und lit.COLOGNE sowie die Festivalsaison. Die Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie bedrohen die Kulturstrukturen massiv. Einnahmeausfälle durch abgesagte Veranstaltungen und eingeschränkten Probebetrieb bedeuten eine hohe finanzielle Belastung für die Häuser, ebenso betroffen von Einnahmeausfällen sind außerdem Kulturschaffende, insbesondere freiberufliche Künstlerinnen und Künstler.“

Quelle:

Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag