Bereits als die Veranstaltung der Weltausstellung 2020 in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) vergeben wurde, kam es zu erster Kritik. Es dürfte mittlerweile hinlänglich bekannt sein, daß die Herrschenden in dieser Region, sei es Katar, VAE oder Saudi-Arabien, sich immer häufiger mit sportlichen oder kulturellen Großveranstaltungen schmücken, während in der »alten Welt« kaum noch Veranstalter zu finden sind, die sich die finanziellen Lasten während und Altlasten nach solchen Events leisten können oder wollen. Nicht zuletzt, weil sich auch die jeweilige Bevölkerung immer öfter dagegen sträubt, solche Projekte mit ihren Steuergeldern zu stemmen, während Schulen verschimmeln, Straßen und Schienen marode sind und die Armut...