Freitag, 20. April 2018
Solidaritätsanzeige
Auf dem Tian'anmen-Platz in Beijing haben heute die offiziellen Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China stattgefunden. Bei seiner Ansprache erklärte der chinesische Staatspräsident Hu Jintao, die chinesische Bevölkerung sei zuversichtlich, das Heimatland gut aufzubauen und größere Beiträge für die Menschheit zu leisten. In den vergangenen 60 Jahren hätten die Angehörigen aller Nationalitäten Chinas zahlreiche Schwierigkeiten gemeistert, Prüfungen bestanden und großartige Errungenschaften erzielt. Dadurch habe man weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. China werde unbeirrt am Weg des Sozialismus chinesischer Prägung festhalten. Es gelte, die Reform- und Öffnungspolitik fortzusetzen, die wissenschaftliche Entwicklung auszubauen und die gesellschaftliche Harmonie zu fördern, um den Prozess des umfassenden Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand voranzutreiben.
Während der XIV. Dalai Lama in den westlichen Medien als „Gott zum Anfassen“ (Spiegel) gefeiert wird, ist seit dem Frühjahr am höchsten Gericht seines Gastlandes Indien ein Verfahren gegen ihn wegen Menschenrechtsverletzungen und Behinderung der freien Religionsausübung anhängig. Kläger ist die so genannte Dorje-Shugden-Society, eine Gruppierung tibetischer Mönche, die den Schutzgott Dorje Shugden verehrt.

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.